Zahnärztin Anke Boldt beantwortet gerne alle Fragen rund um die Zahnpflege

Als Teil der Prophylaxe beraten wir Sie gerne auch zur Mundhygiene.
Denn für Ihre Zahngesundheit können Sie mit der täglichen Zahnreinigung selbst am meisten tun.
Sie entfernt Zahnbeläge und Bakterien, um Karies und Zahnfleischentzündungen vorzubeugen.

Sprechen Sie unser Team von der Zahnarztpraxis Anke Boldt gerne darauf an, wenn Sie Fragen zum Zähneputzen und zur Mundhygiene haben.
 

Richtig Zähneputzen ist die Grundlage der Prophylaxe

Zähne putzen sollten schon die kleinsten, um Zahnerkrankungen vorzubeugen. Zahnärztin Anke Boldt empfiehlt nach jeder Mahlzeit, mindestens aber zweimal täglich die Zähne mit Zahnbürste und Zahnpasta zu reinigen. Besonders abends vor dem Schlafengehen sollte die Zahnreinigung nicht vergessen werden.

Ob Sie dabei eine elektrische Zahnbürste, eine Handzahnbürste oder eine Schallzahnbürste einsetzen, bleibt Ihnen selbst überlassen. Allerdings sollten Sie auf die richtige Putztechnik achten und keinen Zahn vergessen. Bei einem Termin in unserer Zahnarztpraxis in Berlin Lichtenberg zeigen wir Ihnen gerne, wie Sie gründlich und umfassend putzen.

 

 

Weitere Hilfsmittel für die Zahnpflege

Das wichtigste Hilfsmittel für die Mundhygiene ist die Zahnpasta. Sie sollte Fluorid enthalten. Weißmachende Zahncremes sind oft mit zu groben Putzkörpern ausgestattet, die den Zahnschmelz nach und nach abreiben. Deshalb sollten Sie auf einen Abrieb zwischen 40 und 70 RDA achten.

Ebenso wichtig wie die Zahnflächen sind die Zahnzwischenräume. Diese können etwa mit Zahnseide oder Zahnzwischenraumbürsten von Belägen und Bakterien befreit werden. Auch eine Munddusche ist geeignet und kann besonders bei tiefen Zahnfleischtaschen helfen. Wir zeigen Ihnen gerne die richtige Handhabung.

Ob auch die Zunge gereinigt werden sollte, ist noch nicht abschließend geklärt. Möchten Sie auf Nummer sicher gehen, können Sie diese ebenfalls mit der Zahnbürste schrubben oder einen Zungenschaber beziehungsweise Zungenreiniger verwenden.

Mundduschen und Mundwasser können meist nur gegen Mundgeruch etwas ausrichten. Sie sollten das Zähneputzen auf keinen Fall ersetzen.


 

Tipps für die Mundhygiene

 

Auch die Ernährung kann für die Mundgesundheit viel bewirken. So sollten Sie etwa Zucker und saure Lebensmittel meiden. Nach dem Genuss von Obst, saurem Salatdressing und Ähnlichem kann es zudem helfen, den Mund mit Wasser auszuspülen. Da die Säure den Zahnschmelz weich macht, sollten Sie dennoch bis zu eine Stunde nach dem Essen mit dem Zähneputzen warten.

Die regelmäßige Zahnpflege kann die Vorsorge in unserer Zahnarztpraxis in Berlin Lichterfelde nicht ersetzen. Zweimal jährlich sollten Sie einen Vorsorgetermin vereinbaren, bei dem wir beispielsweise Zahnstein entfernen können. Zusätzlich empfehlen wir eine professionelle Zahnreinigung.

 

Haben Sie noch Fragen? Kommen Sie zu uns in die Praxis, wir werden Ihnen gerne weiterhelfen.